Notfallambulanz
Tel.: 02235 404-215

Marien-Hospital Erftstadt
Münchweg 3 - 50374 Erftstadt
Zur Anfahrtsbeschreibung
02235 / 404-0
02235 / 2556

Marien-Hospital Erftstadt lädt zu Blind Dates ein

Pflegekräfte sowie medizinisch-technische Fachkräfte sind aktuell hart umkämpfte Berufsgruppen, die ihr Glück gerne in den großen Kliniken suchen. „Dabei bieten kleinere Häuser wie das Marien-Hospital Erftstadt so viele Vorteile“, weiß eine Gruppe hochengagierter Überzeugungstäter in dem Erftstädter Haus aus eigener Erfahrung.

„Wir haben hier kompetente Fachabteilungen in einer außergewöhnlich idyllischen Lage“, befinden die pflegerische Bereichleitung Yasemin Altinay sowie die Pflegekräfte Sr. Iris, Sr. Sonja und Sr. Claudia, „Hochwertige medizinische Leistungen sind mit einer qualitätsgesicherten Pflege verbunden“, so die weitere Aussage.

Eine ganzheitliche Versorgung in einer Atmosphäre, die von Verantwortung und Menschlichkeit geprägt ist, sei die Maßgabe, auf die sowohl die Versorgung der Patienten als auch der Umgang der Versorger untereinander ausgerichtet ist. „Unsere Kommunikationskultur ist offen und aufgrund der überschaubaren Größe sehr familiär ausgerichtet“, erläutert das Team weiter. Firmenevents wie Sommerfeste und Weihnachtsfeiern tragen ebenso zur Förderung und Erhaltung der Zufriedenheit bei wie die kirchliche Zusatzversorgung bei der Entlohnung. „Ein Kommunikationstreffpunkt ist auch die Personalküche, wo man immer wieder ins Gespräch kommt.“ Dazu:  „Der Mittagstisch aus der hauseigenen allgemeinen Küche ist immer frisch gekocht und steht allen Mitarbeitenden zur Verfügung.“ Kurzum: Man kennt und schätzt sich gegenseitig, genauso wie die Arbeitgeberleistungen, die das Leben im Krankenhauswesen erleichtern.„Die Menschen im Marien-Hospital Erftstadt, die auch als Profis in erster Linie Mensch sein möchten, sind als Team unschlagbar“, findet die Gruppe im Ergebnis. Die gute Verkehrsanbindung sei ebenfalls ein großer Pluspunkt für das Haus. Darüber hinaus: „Die Cafeteria mit der Sonnenterrasse, die Kapelle, die Bücherecke sowie der anliegende Gesundheitsgarten bieten ein Ambiente für Patienten und Mitarbeitende, wie es im Klinikbereich eher selten zu finden ist.“

Das ganze Berufsspektrum der Pflege vertreten
In der Pflege arbeiten mehr als 210 Kräfte. Das sind insbesondere:

Krankenschwestern/Pfleger, Fachkrankenschwestern/Pfleger und Krankenpflegehelfer/Innen. Auch Altenpfleger/Innen, Altenpflegehelfer/Innen, Rettungsassistenten/Innen und Arzthelfer/Innen (med. Fachangestellte/r). Tatkräftige Unterstützung erhält die Pflege von Servicekräften, Stationsassistent/In, Stationshilfen. Studentische Aushilfen, Freiwillige im Sozialen Jahr (FSJ) sowie der Bundesfreiwilligendienst (BFD) tun ebenfalls täglich ihren Dienst am Standort Erftstadt. Seelsorger und der Soziale Dienst tragen neben dem medizinischen Spektrum zur Patientenversorgung bei. Auszubildende im Bereich der Pflege absolvieren im Marien-Hospital Erftstadt in Kooperation mit der Pflegeschule Frechen und mit dem neuen Bildungszentrum Bedburg teilweise ihre praktischen Anteile.

Die Abteilungen
Die Abteilung für Innere Medizin des Marien-Hospitals in Erftstadt mit den Schwerpunkten Kardiologie und Gastroenterologie behandelt mit 90 stationären Betten auf drei Stationen sowie sechs Monitorbetten und sechs interdisziplinären intensivmedizinischen Betten circa 4700 bis 5000 Patienten pro Jahr. Im Netzwerk Herzinfarkt des Rhein-Erft-Kreises übernimmt das Marien-Hospital Erftstadt die direkte und notfallmäßige Versorgung von Herzinfarktpatienten. Herzkatheteruntersuchungen sind täglich und rund um die Uhr (24 Stunden-PTCA-Bereitschaft) möglich. Die technische Ausstattung sowie die OP-Säle und die Intensivstation entsprechen den modernsten internationalen Standards. Die chirurgische Klinik des Marien-Hospitals leistet rund um die Uhr eine ambulante und stationäre chirurgische Grundversorgung der Bevölkerung. Die Anästhesie und Intensivmedizin sichern die anästhesiologische Versorgung aller chirurgischen Patienten aus den Bereichen Unfallchirurgie, Orthopädie, Viszeralchirurgie und Shuntchirurgie. Kooperationen mit bewährten Partnern aus dem Bereich der Medizin komplettieren die Versorgung zusätzlich.

Komm schon jetzt – bewirb dich später
„Wir haben in fachlicher, wie auch in humanitärer Hinsicht einen hohen Anspruch an uns selbst“, fasst das Team um Touria Ratbi (vorläufige Pflegedirektorin) schließlich zusammen. „Damit wir diesen fortwährend untereinander und gegenüber den Patienten umsetzen können, muss die Personaldichte ausreichend sein“, resümiert die Gruppe in Übereinstimmung mit der Geschäftsleitung. „Deshalb lautet unsere Botschaft an alle Fachkräfte in den Pflegebereichen, in den medizinisch-technischen Arbeitsfeldern sowie an junge Auszubildende: Bist du Mensch? Dann komm zu uns!“ Um das Krankenhaus persönlich kennenzulernen, gibt es ab sofort die Möglichkeit, nach terminlicher Vereinbarung unverbindlich einmal in den Alltag des Marien-Hospitals Erftstadt hinein zu schnuppern. „Machen Sie sich selbst ein Bild, kommen Sie zum Blind Date und entscheiden Sie dann, ob Sie sich bewerben möchten“, lautet das Angebot. Übrigens: Nach einer Umfrage des Marktforschungsinstituts InfraServe im Auftrag der Zeitung Wirtschaftswoche hat das Marien-Hospital Erftstadt in 2019 den 2. Platz im gesamten Rhein-Erft-Kreis als „Wertvoller Arbeitgeber“ belegt.

Kontakt Marien-Hospital Erftstadt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.