Notfallambulanz
Tel.: 02235 404-215

Marien-Hospital Erftstadt
Münchweg 3 - 50374 Erftstadt
Zur Anfahrtsbeschreibung
02235 / 404-0
02235 / 2556

Interdisziplinäre Notaufnahme

In der interdisziplinären Notaufnahme werden rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr vorwiegende akute chirurgische und internistische Krankheitsbilder behandelt, welche aufgrund ihrer Schwere, Dringlichkeit oder Bedrohlichkeit eine sofortige Behandlung oder stationäre Abklärung erforderlich machen. Hier werden die ersten Untersuchungen durchgeführt und wichtige Weichen für die weitere Behandlung gestellt.

Durch das mittlerweile etablierte,  „Manchester Triage System“  können wir anhand einer kurzen Eingangsuntersuchung rasch die Behandlungsdringlichkeit der Erkrankung  ermitteln, um kritisch Erkrankte schneller einer ärztlichen Behandlung zuzuführen. Das „ Manchester Triage System“ ist ein weltweit eingesetztes, etabliertes Instrument, um kritisch kranke Patienten herauszufiltern und diesen eine schnelle Behandlung zukommen zu lassen. Jeder Patient, der sich bei uns vorstellt, wird gemäß dem „MTS“ triagiert.

Sämtliche stationären  Aufnahmen werden über die Notaufnahme geschleust, wo der erste Patientenkontakt mit unserem Facharztteam stattfindet. In der Regelarbeitszeit steht in der Notaufnahme seitens beider Abteilungen ein Facharzt zur Verfügung.  Nachts und am Wochenende ist der Facharztstandard entweder durch die Dienstärzte selbst oder durch eine  Hintergrundruf-bereitschaft erfüllt. Unser Pflegepersonal  besitzt zu großen Teilen die Qualifikation „Fachpfleger/in für Notfallpflege“.

Sowohl die chirurgische als auch die internistische Abteilung hält ein Team von Funktionsober-ärzten/innen  und Fachärzten/innen vor, um allen Notfallpatienten ein hohes Maß an Qualität und Qualifikation in der Erstversorgung zu bieten. Nahezu sämtliche Behandlungsmöglichkeiten  für die Erstversorgung von Notfällen stehen vor Ort zur Verfügung.

Ein spezieller „ Herznotruf“  steht im Eingangsbereich des Krankenhauses und  soll die Hemm-schwelle senken, bei Herzbeschwerden Hilfe zu rufen.

Neben den üblichen chirurgischen Erkrankungen  werden in der Notfallambulanz auch kleinere chirurgische Eingriffe,  wie die Entfernung von Hauttumoren, Abszessen und ähnlichem durchgeführt.  Dies erfolgt in der Regel nach Terminabsprache  über das Chirurgische Sekretariat (02235-404-210). Des Weiteren erfolgt  in der Ambulanz auch die Erfassung  und ambulante Erstbehandlung von  Arbeits- und Schulunfällen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.