Sozialer Dienst

Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist sowohl für Patienten als auch für Angehörige oft eine Ausnahmesituation. Sozialarbeit im Krankenhaus begleitet und unterstützt Patienten und ihre Angehörigen bei Problemen, die ihnen durch Krankheit und/oder Behinderung entstanden sind und ihr Leben in psychischer, physischer, beruflicher und finanzieller Hinsicht beeinträchtigen können.

Unser Ziel ist es, Patienten bei der Verarbeitung ihrer Erkrankung zu unterstützen und gemeinsam eine für deren persönliche Situation angemessene Hilfe zu entwickeln. Der Sozialdienst ergänzt die medizinische Betreuung und Pflege und baut eine Brücke zwischen gewohnten Lebensumfeld und dem Krankenhausaufenthalt.

Der Sozialdienst bietet Hilfe an bei

  • persönlichen
  • familiären
  • beruflichen oder
  • sozialrechtlichen Fragen

die im Zusammenhang mit der Erkrankung stehen:

  • Anschlussrehabilitation nach ärztlicher Empfehlung
  • geriatrische Rehabilitation
  • neurologische (Früh-) Rehabilitation
  • Vorbereitung der Entlassung aus dem Krankenhaus in die häusliche Pflege
  • Beantragung Pflegegrad
  • Verordnung von Hilfsmitteln
  • Hilfe bei Antragstellung in die vollstationäre Pflege, Kurzzeitpflege/ Verhinderungspflege, Hospizpflege
  • Einleitung von Betreuungen (nach § 1896 BGB)
  • Beratung zum Schwerbehindertenausweis
  • Vorbereitung Suchtberatung
  • Vermittlung von Selbsthilfegruppen

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag, Mittwoch     09.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Donnerstag 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

und nach Absprache.

Bitte wenden Sie sich an das Personal auf Ihrer Station. Die Ärzte, Schwestern und Pfleger stellen gern den Kontakt zu uns her.

Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen!