Labor

Die meisten Erkrankungen benötigen zur Abklärung laborchemische Analysen, wobei diese auch zur Prävention und Verlaufskontrolle eingesetzt werden. Um Diagnosen zu erstellen, führen wir Untersuchungen im Blut, Urin, Liquor, Stuhl und anderen Körperflüssigkeiten durch.

Das Marien-Hospital in Erftstadt ist eines der wenigen Krankenhäuser, welches noch ein eigenes Labor besitzt. Hierdurch wird eine rasche Analytik von Laboruntersuchungen sowie eine schnelle Diagnostik ohne Zeitverlust für den Probentransport rund um die Uhr gewährleistet.

Seit mehr als 20 Jahren wirkt unser Team, bestehend aus Laborleitung und sieben Mitarbeiterinnen, verantwortungsvoll und entscheidend an der Entwicklung unseres hochqualifizierten, modernen Labors mit.

Durch die Zusammenarbeit mit renommierten, medizinischen Firmen ist das Labor technisch auf den neusten Stand. Wir sind bestrebt, das Analysenspektrum entsprechend kontinuierlich zu erweitern. Zur Qualitätssicherung werden täglich interne Kontrollen durchgeführt. Weiterhin nimmt unser Labor regelmäßig an Ringversuchen teil, die nach den Richtlinien der Bundesärztekammer (RiLiBÄK) quartalsmäßig durchgeführt werden.

Was bieten wir an:
Das Labor gliedert sich in folgende Leistungsbereiche:

  • Klinische Chemie (z.B. Bestimmung von Leber-, Fett- und Nierenwerten, Blutzuckeranalytik)
  • Hämatologie (z.B. Blutbild, Diagnostik von Infektionen, Blutarmut (Anämie), Ausschluss von Blutkrankheiten)
  • Hämastaseologie (z.B. Gerinnungsdiagnostik, Bestimmung von INR bzw. Quickwerten)
  • Serologie (z.B. Antikörperbestimmungen)
  • Immunologische Unersuchungen (z.B. Schilddrüsenhormone, spezielle Herzmarker sowie Sepsis- und Tumormarker)
  • Transfusionsmedizin (z.B. Blutgruppenbestimmung und Bereitstellung geeigneter Blutkonserven)
  • Urindiagnostik (z.B. Diagnostik von Harnwegsinfektionen, Nierenerkrankungen und Schwangerschaftstests)
  • Stuhldiagnostik