Pflegeexperten Wundmanagement

Ca. 3 bis 4 Millionen Menschen leiden nach Schätzung von Fachleuten an chronischen Wunden. Doch was ist genau eine chronische Wunde? Per Definition handelt es sich dann um eine chronische Wunde, wenn innerhalb von vier bis zwölf Wochen nach Wundentstehung unter fachgerechter Therapie keine Wundheilung eintritt. Eine chronische Wunde geht häufig mit einer chronischen Grunderkrankung (z.B. Diabetes) einher.

Damit alle chronischen Wunden und auch Wundheilungstörungen nach einem operativen Eingriff qualifiziert und zielgerichtet betreut werden, verfügt das Marien-Hospital Erftstadt über entsprechend geschulte Pflegekräfte. Diese sorgen gemeinsam im Team mit den behandelnden Ärzten für eine speziell auf die Wundheilungsphasen abgestimmte Behandlung. Hierdurch wird die Versorungskontinuität verbessert, der Wundheilungsprozesse verkürzt und die Wundheilungsrate deutlich erhöht.

Unsere Pflegeexperten Wundmanagement sind:

Helene Holz
Birigt Dickopf
Bernd Heinecke